COVID-19 aktuell, Dienstag, 16. Juni 2020:

 

Bitte bringen Sie ab sofort wieder eigene Taschen mit.

 

Wir haben "aufgerüstet" und Sie dürfen, wie vor der Krise, Ihre Ware an den einzelnen Ständen wieder selbst auswählen.

 

Dank der super schnellen, unkomplizierten, fachgerechten und freundlichen Beratung, Planung und Umsetzung durch

 

PREUSS Messebau in Holm

 

ist es gelungen, den Anmeldebereich und sämtliche Ausgabestände in den Räumen unserer Wedeler Tafel mit professionellen Spuckschutz-Vorrichtungen auszustatten. Finanziert durch anonyme Spender. 

 

DANKE PREUSS Messebau

DANKE an die Spender sagt

das gesamte Team der Wedeler Tafel e.V.

auch im Namen all unserer Kunden!

 

Alle anderen Maßnahmen haben weiterhin Gültigkeit:

 

- Bitte tragen Sie einen Mund-/Nasenschutz in unseren Räumen

- Bitte kommen Sie ausschließlich zu Ihrer Gruppenzeit.

- Neuanmeldungen ausschl. um 14 Uhr (Ausweis/Einkommensnachweis erforderlich)

- Bitte bringen Sie Zeit mit: Zutritt zur Tafel wird nur in großen Abständen gewährt

- Bitte geben Sie an der Anmeldung nach Aufforderung Ihre Rufnummer an

- KEIN Zugang zu den sanitären Anlagen

- KEINE Sitzgelegenheit auf dem gesamten Grundstück und in den Tafelräumen

- Bitte verlassen Sie nach dem Erhalt Ihrer Waren das Gebäude/Grundstück

 

Bei gesundheitlichen oder anderen Problemen rund um diese Regeln vermitteln wir Sie gerne an die Nachbarschaftshilfe in Wedel.

 

Und trotz aller umständlichen Umstände freuen wir uns auf Sie/Euch alle! Es ist und bleibt zunächst ein Anfang.

 

Beste Grüße

 

Team Wedeler Tafel e. V. 

 

Mail:

vorstand_und_datenschutz@wedeler-tafel.de

 

 

COVID-19 aktuell, Samstag, 10. Mai 2020:

 

Wir nehmen den Betrieb wieder auf.

Die erste Lebensmittel-Ausgabe nach der Corona-Pause findet

am Mittwoch, 20. Mai 2020,

statt.

 

 Die Ausgaben finden selbstverständlich unter Einhaltung der zwischenzeitlich uns allen gut bekannten Regeln statt. Für Sie als Kunde bedeutet dies unter anderem und bis auf Weiteres:

 

- Bitte kommen Sie ausschließlich und ohne Ausnahme zu Ihren Gruppenzeiten.

- Lassen Sie Ihre Kinder zuhause.

- Halten Sie auf der Zufahrt zu unserer Tafel den Mindestabstand ein.

- Tragen Sie bitte einen Mund-/Nasenschutz.

- Einlass in unsere Räume können wir bis auf Weiteres nicht gewähren.

- Die Benutzung unserer WC-Räume bleibt vorerst ausgeschlossen.

- Sie erhalten gegen Vorlage Ihres Tafel-Ausweises, IhrerTelefonnummer und der Gebühr von 0,50 Euro pro Erwachsene/r Ihre Ware draussen vor dem Tor in vorgepackten Tüten. Bitte bringen Sie abgezähltes Geld mit!

Bis auf Weiteres werden wir Ihnen Waren in gepackten Tüten zur Verfügung stellen. Eine Rücknahme der Ware durch uns ist ausgeschlossen! 

- Sobald Sie Ihre Ware erhalten haben verlassen Sie bitte unverzüglich das Grundstück.

 

Kurz:

Auf die Einhaltung dieser Regeln werden wir bestehen müssen.

Zuwiderhandlungen können den Ausschluss von der Ausgabe

zur Folge haben.

 

 

- Neukunden können sich jeweils mittwochs um 14 Uhr registrieren lassen. Mitzubringen ist hierfür ein Personalausweis oder eine Meldebestätigung und ein Einkommensnachweis (Rentenbescheid, Job-Center-Bescheid, Lohnabrbrechnung etc.).

 

Wir freuen uns auf Sie alle! Auch wenn wir den lieb gewonnenen sozialen Treffpunkt unter den gegebenen Umständen leider nicht anbieten können. Es ist ein Anfang :)

 

Und all das war und ist nicht ohne den Einsatz finanzieller Mittel möglich. Wir werden die Tafel-Halle langfristig umrüsten (müssen). 

Danke an alle bisherigen Sponsoren/Unterstützer. Bleiben Sie uns gewogen, bleiben und/oder werden Sie Spender/in, lassen Sie uns gemeinsam Lebensmittel vor der Vernichtung retten. Es gibt für all das Gemüse und Co. eine bessere Verwendung/Verwertung als "nur für die Tonne"!

 

Beste Grüße

 

Team Wedeler Tafel e.V. 

 

 

 

Herzlich Willkommen!

Einem Anderen etwas geben das er braucht. Ein Stück Brot, ein Lächeln, ein offenes Ohr. JETZT helfen helfen.



2007 stellten u. a. die Gründer unseres Vereines folgende Frage: Braucht Wedel eine Tafel?

 

Heute ist die Antwort deutlicher denn je. Jährlich geben wir in Wedel ca.

72 Tonnen einwandfreie Lebensmittel an etwa 260 Menschen pro Woche aus.

 

Die in Wedel ausgebebenen Lebensmittel fänden ohne unser Handeln ein jähes Ende in einer Bio-Tonne - möglicherweise sogar ohne ihren Weg in das Verkaufsregal geschafft zu haben. Überproduktion, Untergröße, zu lang, zu krumm, am Bedarf vorbei bestellt, Verpackung beschädigt, falsch etikettiert usw usw usw. 

 

Die Nutznießer unserer Arbeit setzen sich zusammen aus Geringverdiener, Schüler und Studenten, Arbeitslose, Rentner, Alleinerziehende, Obdachlose, Flüchtlinge, u.v.m.. Der Anteil der Kinder unter 18 Jahren macht hier wiederum regelmäßig 60 Prozent  aus. 

 

Gehen auch Sie behutsam mit Lebensmitteln um. Kaufen Sie bewusst und möglichst regional - wann immer es geht.

 

Und wenn Sie können und mögen: Unterstützen Sie uns. Aktiv und/oder finanziell.

 

Scheuen Sie sich nicht. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Gerne bieten wir Ihnen einen Blick hinter unsere Kulisse. Sie werden sich wundern.